Wie anerkannt ist der Staatlich geprüfte Techniker wirklich?

staatlich-geprüfter techniker anerkennungFür viele Personen und Unternehmen ist das deutsche Bildungssystem stellenweise nicht immer ganz durchschaubar und es ist nicht immer ganz klar, wie die eigene Qualifikation im Vergleich einzuordnen ist. Mit dem Deutschen Qualifikationsrahmen hat man seit 2012 eine Grundlage geschaffen, die einen besseren Vergleich der unterschiedlichen Bildungswege und Weiterqualifikationen erlaubt – auch für den Staatlich geprüften Techniker.

Staatlich geprüfter Techniker dem Bachelor in einem technischen Fach gleichgestellt

Unternehmen wissen den nicht-akademischen Weg von der Berufsausbildung über die Weiterqualifikation bis zum Staatlich geprüften Techniker schon vorher zu schätzen. Mit dem Deutschen Qualifikationsrahmen ist aber eine bessere Nachvollziehbarkeit geschaffen worden, wie ein Staatlich geprüfter Techniker in seiner Qualifikation einzuordnen ist.

staatlich geprüfter techniker anerkannt

Zudem wurde damit verdeutlicht, dass ein nicht-akademischer Bildungsweg einem akademischen Bildungsweg gleichgestellt ist. So ist ein Wechsel leichter zu erreichen.

Nach dem Qualifikationsrahmen ist der Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker einem Bachelor-Abschluss – dem ersten akademischen Abschluss – in einem technischen Fach gleichgestellt.

Die Weiterqualifikation zum Staatlich geprüften Techniker und ein technisches Bachelor-Studium sind damit vom Anspruchsniveau und den Inhalten her als gleichwertig zu sehen.

Der Weg zum Staatlich geprüften Techniker und zum Bachelor

Der Abschluss als Staatlich geprüfter Techniker und der Bachelor in einem technischen Fach sind allerdings das Ergebnis von zwei völlig unterschiedlichen Wegen. Nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife folgt ein Bachelorstudium. Im technischen Bereich bieten die Universitäten und Hochschulen heute eine Vielzahl an Studiengängen an, die teilweise in sehr spezialisierte Richtungen gehen können.

Beim Staatlich geprüften Techniker gab es vorher eine abgeschlossene Berufsausbildung im technischen Bereich sowie eine mehrjährige Berufserfahrung. Alternativ zu einer Meisterausbildung gibt es die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker, die im Vergleich zur Meisterausbildung theoretischer angelegt ist – und damit ein bisschen näher an ein Bachelor-Studium heranrückt. Die Weiterbildung im Bereich Technik erfolgt etwas allgemeiner.

Der akademische Weg zum Bachelor und der nicht-akademische Weg zum Staatlich geprüften Techniker sind dabei nur im Regelfall wie oben beschrieben. Dank diverser Möglichkeiten, auch ohne Abitur und Fachhochschulreife studieren zu können, kann der akademische Weg auch nach erfolgreicher Berufsausbildung und Berufserfahrung eingeschlagen worden sein.

Diese Überschneidungsmöglichkeiten deuten ebenfalls an, dass die beiden Ziele Staatlich geprüfter Techniker und Bachelor in einem technischen Fach sich tatsächlich nicht sehr stark unterscheiden.

Vom Staatlich geprüften Techniker zum Master?

staatlich geprüfter techniker anerkanntFür viele Staatlich geprüfte Techniker könnte der Weg ins Masterstudium der nächste folgende Schritt sein. Das Masterstudium ist der höchste akademische Abschluss, dem normalerweise der Bachelor-Abschluss vorausgeht. Direkt in ein Masterstudium einzusteigen ist jedoch für Staatlich geprüfte Techniker heute noch nicht möglich.

Du musst zunächst einen entsprechenden Bachelor-Abschluss nachholen. Zumindest wird hier die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker weitreichend anerkannt, sodass der Bachelor-Abschluss schnell nachgeholt werden kann (mehr dazu hier: www.staatlich-gepruefter-techniker-fernstudium.de/voraussetzungen).

Es steht zu erwarten, dass in einigen Jahren auch hier die volle Gleichstellung der beiden Abschlüsse erfolgt und ein direkter Einstieg in ein Masterstudium als Staatlich geprüfter Techniker möglich wird. Die Voraussetzungen des Masterstudiums sind bereits heute an vielen Universitäten und Hochschulen über Anforderungen an die Vorkenntnisse und Durchschnittsnoten gekoppelt, sodass eine Aufnahme des Staatlich geprüften Technikers als grundlegende Abschlussvoraussetzung nicht weit weg scheint.

Staatlich geprüfte Techniker bei Unternehmen sehr geschätzt

Die noch etwas schwierige Anerkennung des Staatlich geprüften Techniker im akademischen Bereich steht eine hohe Anerkennung bei den Arbeitgebern gegenüber. Gerade hier wird die Kombination aus Berufserfahrung, praktischem und theoretischem Wissen, die ein Staatlich geprüfter Techniker mitbringt, sehr geschätzt.

Nicht selten nehmen Staatlich geprüfte Techniker gleiche oder sogar höhere Positionen ein als ihre Kollegen mit einem technischen Bachelor-Abschluss.

Meistgelesene Artikel

staatlich-gepruefter-techniker-kosten

Staatlich geprüfter Techniker Kosten
Das kostet die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker wirklich mehr…

Staatlich geprüfter Techniker Gehalt

Staatlich geprüfter Techniker Gehalt 
Soviel Gehalt erwartet dich als staatlich geprüfter Techniker mehr… 

staatlich-geprüfter-techniker-anbieter

Staatlich geprüfter Techniker Anbieter 
Unsere Top 5. Schulen im Test für die Weiterbildung zum Techniker mehr…